Bruno Rechenbär

Freie Arbeit im Mathematikunterricht

Die Arbeit mit Wahlpflichtaufgaben
Freiarbeit im Mathematikunterricht der Grundschule

Ich bemühte mich, für jedes Schulhalbjahr einen interessanten Aufgabenmix zusammenzustellen. "Abgearbeitete" Aufgaben wurden im folgenden Halbjahr aus dem Angebot herausgenommen, manche verblieben ein weiteres Halbjahr darin, andere kamen neu hinzu. Arbeiteten die Kinder schon länger in dieser Weise, dann kam es regelmäßig vor, dass sie selbst Vorschläge für neue Aufgaben einbrachten und manchmal sogar ganze Aufgabenserien herstellten.
Durch die vorbereitete Arbeits- und Lernumgebung wurden die Kinder von mir sanft gesteuert.
Dennoch blieben den Kindern viele Möglichkeiten inhaltlicher und methodischer Entscheidungen. So hatten sie z.B. nicht nur die Wahl der Aufgabe, sondern sie entschieden u.a. an welchem Arbeitsplatz sie arbeiten wollten, wie viel Zeit sie sich für die einzelne Aufgabe lassen und ob sie mit einem Partner zusammenarbeiten wollten. Diese Liste lässt sich leicht um weitere Punkte der Mitgestaltung erweitern.